START
INHALT
GÄSTEBUCH
LINKS
IMPRESSUM
800x600
Datenblatt 070801
 
 
 
´96 ´99 REC
01 02 03 04
05 06 07 08
09 10 11 12
13 14
 
 
Datenblatt: 070801
Deckpläne Kurierkorvette, Stand ca. 1999

PNG-Bildmaterial
PDF-Bildmaterial


Das „Korvettenprojekt“ mit seinen drei Korvettenbasismodellen CARGO, BATTLE und RECON ist aus dem „Referenzprojekt Kurierkorvette“ hervorgegangen. Die Kurierkorvette entspricht im Deckaufbau weitestgehend der späteren RECON.

Konstruiert wurden die Deckpläne mit zwei Versionen des 2D-CAD-Programms EasyCAD von Evolution Computing, zunächst mit EasyCAD 2 (unter MS-DOS), danach mit EasyCAD für Windows (unter Windows 3.11), dargestellt in diesem Datenblatt ist die Windows-Version.

Diese Deckpläne sind weitestgehend entstanden bevor ich mit Rainer Castor in Kontakt trat, bevor es zur Gründung des PRTF (Perry Rhodan Technikforum) kam. Dementsprechend sind einige Aggregate und Konstruktionsmerkmale im folgenden Projektverlauf geändert oder gänzlich verworfen worden:

Die Schwarzschildreaktoren basieren noch auf Scheers Beschreibung aus PR 450 von einem Fusionsreaktor dessen Reaktionszone von einem Paratron ähnlichem Feld abgeschirmt wird, dass bei höherer Belastung eine schwarze Färbung annimmt.

Der Andruckabsorber basiert mangels Kenntnis von der Semimanifestation auf dem in PR 367 beschriebenen Anti-Ballungs-Feld. Zudem verfügte der Absorber neben einer direkten Kopplung zu den Triebwerken noch über Beschleunigungssensoren in Form von nicht-mechanischen Laserkreiseln die in drei Messräumen am äußersten Rand des Ringwulstes untergebracht waren. Ein leicht asymetrischer Feldaufbau des Absorberfeldes stellt sicher dass die Laserkreisel nicht vom Absorber erfasst werden, die Messergebnisse nicht verfälscht werden.

Die Kurierkorvette strahlt ihre Abwärme über Radiatorflächen ab die auf der Oberfläche platziert sind, die aktuellen Korvetten-Basismodelle werden über die so genannte „Luurs-Kühlung“ verfügen.